Ganz ohne Kultur kommt der Mensch aus der Spur

 

Das Thema „Demenz“ in den Fokus rücken und Projekte fördern, die dabei helfen, eine demenzfreundliche Gesellschaft zu schaffen, in der Menschen mit Demenz und ihre Zu- und Angehörigen die Chance haben, weiter aktiv am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Das sind wichtige Ziele des    Bayerischen Demenzfonds. Der Fonds ist Teil der Demenzstrategie der Bayerischen Staatsregierung.

„Ganz ohne Kultur kommt der Mensch aus der Spur“, zitiert unser Projektverantwortlicher Georg Weigl den deutschen Pädagogen und Autor Wolfgang Lörzer. Im geförderten gleichnamigen Projekt steht die kulturelle Teilhabe im Vordergrund und gibt älteren Menschen, Hochbetagten und Menschen mit Demenz die Gelegenheit, so lange wie möglich kulturelle Veranstaltungen besuchen zu können.

Dabei werden ehrenamtliche Kulturpatinnen und -paten aus dem Großraum Nürnberg gewonnen und von Dozenten aus der Fachpraxis kostenlos zum Thema „Demenz“ geschult. Anschließend begleiten sie die „Kulturgäste“ beim Besuch kultureller Veranstaltungen in der Region. Kulturgäste sind Senior:innen, die sich Unterstützung beim Besuch kultureller Veranstaltungen wünschen.

  Möchten Sie Kulturgast werden?

  Interessieren Sie sich für das Ehrenamt?