Mittwoch 14. Jun 2017

Filmvorlieben früher und heute

Seit Bilder laufen lernten, entwickelt sich der Kinofilm weiter. Mehr Effekte zum Miterleben, neue Kameratechniken, Themen­ und Genrevielfalt sollen für das Erlebnis Kino begeistern. Gut erforscht sind die Vorlieben von Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Die Filmbedürfnisse von Senioren zwischen 70 – 100+ Jahren sind bisher unbekannt. Eine Pilotbefragung soll erste Erkenntnisse bringen, ob und wie sich die Filmvorlieben im Laufe der Zeit verändern.

  Weiterlesen

Dienstag 13. Jun 2017

Unterwegs mit Jacqueline

In Kooperation mit dem Filmhaus Nürnberg im KunstKulturQuartier der Stadt Nürnberg präsentiert die Initiative SILBERFILM Generationenfilme und möchte damit das Kinoerlebnis im Alter fördern. Besonders an Senioren, pflegende Angehörige, Enkel & Verwandte, Begleiter und Seniorengruppen richtet sich das Unterhaltungsprogramm am Nachmittag.

  Weiterlesen

Montag 10. Apr 2017

Weiterbildung „Wohnraumberater/-in“ ab April 2017 in Nürnberg möglich

Die eigenen vier Wände sind pure Lebensqualität – mit diesem Leitsatz leben und altern viele Menschen. Für sie bedeutet die eigene Wohnung oder das eigene Haus Freiheit, Selbstbestimmung oder auch Sicherheit. Immer wieder jedoch müssen ältere Menschen, die selbst noch nicht pflegebedürftig sind, aufgrund ihrer Lebensumstände den eigenen Wohnraum verändern oder anpassen. Aus der Vielzahl altersgerechter Produkte und deren Abstimmung mit der persönlichen Umgebung sind künftig viele Experten und Expertinnen in der Pflege- oder Wohnraumberatung von Nöten.

  Weiterlesen

Sonntag 18. Mrz 2017

SILBERFILM steht im Wettbewerb HELDEN DER HEIMAT der Adalbert Raps Stiftung

Wenn Sie (Ihr) auch in späteren Jahren ins Kino gehen und andere Gleichgesinnte treffen möchtet, dann votet bitte für unser Projekt (einfach ein LIKE geben – ohne Anmeldung möglich). Vom 18.3.- 30.4.2017 ist es möglich, für den Publikumspreis abzustimmen.    heldenderheimat.de/silberfilm

  Weiterlesen

Mittwoch 15. Mrz 2017

Technik kann Pflege künftig unterstützen (Pressemitteilung)

Zum Auftakt des Kinoprojekts Silberfilm trafen sich 40 Multiplikatoren aus dem Gesundheitsbereich im City Kino Hersbruck zur Vorführung des Film IK BEN ALICE und diskutierten über die Möglichkeiten von Technik in der Pflege. ...

Lesen Sie weiter ...   Pressemitteilung


  SILBERFILM

Samstag 11. Feb 2017

Ganz großes Kino – Projekt Silberfilm startet (Pressemitteilung)

In Kooperation mit dem Filmhaus Nürnberg im KunstKulturQuartier der Stadt Nürnberg präsentiert Silberfilm ab Februar 2017 generationsübergreifende Filme. Besonders an Senioren und pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz richtet sich das Unterhaltungsprogramm am Nachmittag. ...

Lesen Sie weiter ...   Pressemitteilung


  SILBERFILM

Freitag 03. Feb 2017

Ganz großes Kino – Projekt Silberfilm startet (Pressemitteilung)

Im City Kino Hersbruck und während des Filmsommers am Tetzelschloss Kirchensittenbach werden im Landkreis Nürnberger Land generationsübergreifende Filme ab 2017 angeboten. Besonders an Senioren und pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz richtet sich das Unterhaltungsprogramm. ...

Lesen Sie weiter ...   Pressemitteilung


  SILBERFILM

Freitag 27. Jan 2017

Gute Wohn- und Servicequalität im Krankenhaus bringt Patienten mehr Zufriedenheit

Krank sein ist schon schlimm genug. Wenn dann noch die Service- und Wohnqualität im Krankenhaus unseren persönlichen Bedürfnissen nicht gut begegnet, bedeutet es zusätzlichen Stress und verhindert den Genesungsprozeß.
Unser AGE CU Experte Dirk Fischer hat sich dem Thema "Patientenorientierung in Ausstattung und Architektur" angenommen. Das Kapitel wurde publiziert in     "Servicequalität und Patientenzufriedenheit im Krankenhaus", 2015, Medizinisch wissenschaftlicher Verlag Berlin (MWV)

  Weiterlesen

Montag 23. Jan 2017

Wenn Cineasten in die Jahre kommen ...

Kino ist das Größte - doch leider sind Gäste ab 70 Jahren seltener dort zu finden. Und dabei wären Rentner, Best Ager, Senioren bis Greise für Kinobetriebe eine noch zu entdeckende lukrative Zielgruppe.
Doch – wo sind die Kinogänger von früher und welches Programm wäre interessant für sie? Im Projekt SILBERFILM denken wir mit einem interdisziplinären Netzwerk darüber nach und organisieren generationsübergreifende Kinoveranstaltungen.

  Weiterlesen

Donnerstag 12. Jan 2017

Wenn Cineasten in die Jahre kommen ... (Pressemitteilung)

Kino ist das Größte ­ doch leider sind Gäste ab 70 Jahren seltener dort zu finden. Und dabei wären Rentner, Best Ager, Senioren bis Greise für Kinobetriebe eine noch zu entdeckende lukrative Zielgruppe. ...

Lesen Sie weiter ...   Pressemitteilung


  SILBERFILM

Dienstag 10. Jan 2017

Alter & Medien

Die Autorin Mareice Kaiser interviewte uns von AGE CU über unser Schwerpunktthema Alter & Medien. Auch auf unser Projekt Silberfilm wird erstmals hingewiesen.

  Weiterlesen

Donnerstag 05. Jan 2017

Rückblick 2. Nürnberger Health & Care World Café

In Kooperation mit dem CARETRIALOG und der evang. Hochschule Nürnberg fand 2016 das zweite Nürnberger Worldcafé zum Thema Pflege statt.

Der Einladung 2014 folgten erneut 40 Teilnehmer/innen verschiedenster Professionen und Arbeitsbereiche der Gesundheits- und Pflegebranche. Ziel eines Worldcafés ist es, kollektives Wissen wirksam zu nutzen und neue Sichtweisen zu eröffnen.

  Weiterlesen

Donnerstag 15. Sep 2016

Geschlafen wie ein Murmeltier

Wer möchte das nicht jeden Morgen sagen und ausgeruht den Tag beginnen. Was wissen wir aber eigentlich über unseren Schlaf? Unsere eigene Einschätzung ist unser Wohlbefinden und unsere Leistungskraft. Was ist jedoch, wenn Menschen mit Pflegebedarf uns keine subjektiven Angaben machen können? Die Nachtruhezeit bleibt für Pflegende und Angehörige ein Mysterium.

Dank neuester Technik können wir jedoch Licht ins Dunkle bringen und Schlafdauer, Schlafintensität und Störungen analysieren. Im Praxisfeld einer stationären Einrichtung setzten wir ein technisches Assistenzprodukt ein und wir waren sehr überrascht, wie viele interessante Zusammenhänge zwischen Ursache und Wirksamkeit noch unentdeckt sind. Bisher noch ein vernachlässigtes Thema in der Pflege. #Schlafgüte #BonaNox

  Weiterlesen

Montag 12. Sep 2016

Alter(n) als Chance

In der Ausgabe 7 des Onlinemagazins LEBENLANG werden wir kurz portraitiert und besonders freut es uns, dass das Interview ALTER(N) ALS CHANCE in das Titelthema DEMENZ GEHT UNS ALLE AN! Integriert wurde. Unser Anliegen, das wir durch persönliche und technische Assistenz, doch vor allem durch eine natürliche Haltung im Umgang mit Menschen mit Demenz verbessern können, konnten wir damit eine stärkere Stimme geben. Vielen Dank an die Autorin Mareice Kaiser.

Zum    Online-Artikel, LEBENLANG Ausgabe 7, Seite 31

  Weiterlesen

Samstag 10. Sep 2016

Förderung einer neuen Medienkultur für Menschen mit Demenz

Unsere Gründerinnen waren 2013 Initiatorinnen der, vom bayrischen Sozialministerium geförderten, Pilotstudie: „Medienevaluation – Auswahl und Wirkung audiovisueller Medienangebote bei Menschen mit Demenz“. Christina Kuhn und Dr. Anja Rutenkröger vom Demenz Support näherten sich als wissenschaftliche Projektpartnerinnen explorativ dem bisher vernachlässigten Thema in Deutschland. Mit dem Projektteam der teilnehmenden Praxiseinrichtungen unter der Leitung von Sabine L. Distler / Grit Wehr entstand während der Studie das gerontologische Netzwerk MEDIA AL, das mehr Medienassistenz und eine verbesserte Person-Umwelt-Medienassistenz für Menschen mit Unterstützungsbedarf (z.B. auch mit Demenz) fordert.

  Weiterlesen

Donnerstag 01. Sep 2016

Rückblick 1. Nürnberger Health & Care World Café

In Kooperation mit dem CARETRIALOG und der evang. Hochschule Nürnberg fand 2014 das erste Nürnberger Worldcafé zum Thema Pflege statt.

Der Einladung 2014 folgten über 40 Teilnehmer/innen verschiedenster Professionen und Arbeitsbereiche der Gesundheits- und Pflegebranche. Ziel eines Worldcafés ist es, kollektives Wissen wirksam zu nutzen und neue Sichtweisen zu eröffnen.

  Weiterlesen

Montag 15. Aug 2016

Innovative Umwelten des Alterns

Seit vielen Jahren engagieren wir uns für ein interdisziplinäres Miteinander, um gemeinsam mit Nutzern, Pflegenden, Produktherstellern, Architekten und Geschäftsführung Pflegeumwelten zu gestalten. Wir glauben, dass eine gerontologische Ökologie assistierend den Alltag aller darin agierenden Menschen erleichtern kann. Voraussetzung ist, dass Produkte neben Design eine neue Wertigkeit und Qualität erhalten. In unterschiedlichen Projekten war es uns dank einer innovativ-denkenden Geschäftsführung des privaten Altenhilfeträgers, der ALWO Unternehmensgruppe, möglich, neue Wege zu gehen und hierbei gerontologische Strukturmerkmale zu entwickeln.

  Weiterlesen

Freitag 15. Jul 2016

Mitglied in den „Communities of Practice“

Das AGE LAB nimmt Fahrt auf! Am 07.07.2016 fand in Würzburg eine von zwei bayrischen Regionalkonferenzen mit dem Ziel statt, über die Themenplattform Digitale Gesundheit/Medizin sowie über den Initiator, das Zentrum Digitalisierung.Bayern. zu informieren. Wir lernten dort zukunftsweisende Projekte kennen, die unser Leben schützen, verbessern und erhalten können. Wirklich beeindruckend, wie weit die Technologien bereits sind.

  Weiterlesen

Mittwoch 20. Jun 2016

Empfehlung für die Filmkomödie „Nicht schon wieder Rudi“

Der Kinofilm „Nicht schon wieder Rudi“ (Regie: Ismail Sahin und Oona Devi-Liebich) mit den Themen Freundschaft, Tiere, Liebe und auch Demenz erreichte 2015/2016 viele Kinobesucher. Das Curatorium Altern gestalten e.V. veranstaltete im Januar 16 einen Kinonachmittag für Menschen aus drei Pflegeheimen. Das Ergebnis war fantastisch. Der Film gefiel allen Menschen im Kino, ob mit oder ohne Demenz.

  Weiterlesen

Mittwoch 01. Jun 2016

Weiterbildungsangebote im AAL-Bereich - mehr als notwendig

AGE CU bejaht Mensch-Technik Lösungen im Wohnumfeld von Senioren und Nutzergruppen mit Unterstützungsbedarf. Deshalb sind Mitglieder unseres Netzwerkes auch ausgebildete „AAL-Spezialisten“. Wie wichtig interdisziplinäre Weiterbildungen sind, wird anhand des BAAL-Projektes (gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung) deutlich.

  Weiterlesen

Sonntag 15. Mai 2016

#Pflegekunst

Soziale Einrichtungen und Pflegeheime sind –auch wenn bisher wenig darüber gesprochen wird- oft ein Ort geheimer Künste, schillernder Kreativität und überraschender Fertigkeiten. #Pflegekunst möchte über Menschen, deren Kunst und kooperierende Künstler/innen berichten. Ein erstes Best-Practise Projekt war eine Ausstellung im Kunstfenster der Sparkasse Hersbruck.

  Weiterlesen

Sonntag 15. Mai 2016

Bedürfnisgeleitete Pflege

Kennen Sie den Unterschied zwischen einer Pflegestation/ Wohngruppe und einer Pflegeoase? Wissen Sie, für welche Menschen Pflegeoasen in Frage kommen? Haben Sie über die Worte bedürfnisorientierte versus bedürfnisgeleitete Pflege schon mal diskutiert? Durch Pflegeoasenkonzepte wurde sich einer besonders vulnerablen Personengruppe, Menschen mit schwerer Demenz und in der letzten Lebensphase, zugewandt. Und es wurde deutlich, dass es neben dem Raumkonzept Nähe vor allem um die Zuwendung und Würde geht. Deshalb müssen sich Gesellschaft und Politik die ökonomische Frage stellen, wie wir Konzepte mit einer derart hohen Bezugsdichte und die Möglichkeit individueller Pflege umsetzen können. Die Pflegeoasen mit ihren Erkenntnissen werfen einen neuen Blick auf die Präferenzen und Bedürfnisse von Menschen mit schwerer Demenz. Die „Behandlung“ bewegt sich weg von der Medikalisierung hin zur persönlichen Begleitung und der Strukturbereitstellung bedürfnisgeleiteter Pflege.

  Weiterlesen

Dienstag 01. Mrz 2016

Gewinner der Kategorie Lokale Projekte der Google Impact Challenge 2015/2016

Zwischen unserer 1. Onlinebewerbung für die Kategorie -Lokale Projekte- Mitte Oktober 2015 bis zur Preisverleihung am 27.02.2016 lagen 4 aufregende Monate. Die darin integrierten Challenge-Etappen konnten wir mit unserem Projekt AGE CU nacheinander erfolgreich meistern und auch im letzten Schritt, der öffentlichen Abstimmung zwischen 08.–24.02.2016, sammelten wir fleißig Stimmen in unseren Netzwerken. Der Einladung von Google zur Preisverleihung am 27.02.2016 in Berlin folgten 200 gemeinnützige Projekte und wir waren außer uns vor Glück über unseren Sieg. Wir sagen Danke beim Google Impact Team für diese außergewöhnliche Zeit in unserer Start-up Phase des Curatoriums und danke allen, die uns mit ihrer Stimme auf das Siegertreppchen gebracht haben. Das Preisgeld von 10.000 Euro fließt zielgerichtet in unsere Social Media Projekte und ermöglicht uns, uns schneller den Zielen von AGE CU zu nähern.

  Weiterlesen

Montag 01. Feb 2016

Filmpremiere „Nicht schon wieder Rudi“

Das Curatorium Altern gestalten e.V. veranstaltete im Oktober 2015 in Kooperation mit CARETRIALOG (  www.caretrialog.de) eine Filmpremiere „Nicht schon wieder Rudi“ mit Experten aus der Gesundheits- und Pflegebranche. Im anschließenden Filmgespräch erhielten die Regisseure Ooana Devi-Liebich und Ismail Sahin viel Anerkennung für Ihren feinfühligen und mutmachenden Debütfilm.

  Weiterlesen